Nördliche Geraaue Erfurt

Aktive Erholung

Schon vor 100 Jahren plante der Gartendirektor Max Bromme den Nordpark an der Gera als Volkspark. Weit gedacht, da neben Repräsentation und Flaniermeile, die Bürger hier auch aktiv Erholung finden sollten. Dieses Konzept – heute mit barrierefreier Wegeführung – erstreckt sich auf die gesamte Geraaue bis nach Gispersleben. Überall sind Spiel- und Sportplätze eingestreut – ganze 24 an der Zahl – darunter auch ein Inklusionsspielplatz. Auftakt macht der Pocketpark im ehemaligen Garnisonslazarett, ein kleines eigenständiges Areal und gleichzeitig Tor zur Geraaue. Wie an einer Perlenkette reihen sich nun die Elemente aus Terrassen mit Baumhainen, separate Sitz-, Liege- und Motorikmodule oder repräsentative Wasserspiele und -flächen auf. Max Bromme wäre stolz auf die innovative Weiterführung seiner Ideen und Thüringens größten Landschaftspark.

Der abwechslungsreiche Park-Komplex schlängelt sich in einer Länge von etwa 4,5 km lang von der Erfurter Innenstadt bis nach Gispersleben an der Gera entlang. Erfurts größtes Naherholungsgebiet wurde anlässlich der Bundesgartenschau 2021 umfangreich umgestaltet und mit vielen einladenden Entspannungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten für jedes Alter ausgestattet.

Im Süden mit dem Nordpark beginnend, der neben dem Nordbad und viel Platz zum Sonnen und Spazieren eine neue, moderne Skate-Anlage, ein Multifunktionsspielfeld sowie Spielplätze für verschiedene Altersgruppen beinhaltet, führt der ausgebaute, barrierefreie Weg weiter zum "Klärchen". Im Parkabschnitt an der ehemaligen Kläranlage befinden sich heute neben weiteren Spielplätzen ein Volleyballfeld, öffentliche Grillplätze und eine große Terrassenanlage, die durch eine Geländeabsenkung direkt ans Geraufer reicht.
​​​​​​​

Responsive Image

Weiter führt das Parkband durch den Park Warschauer Straße und den Wohngebietspark Rieth, in denen es neben Spielanlagen und Grünflächen vor allem idyllische Wildblumenwiesen und Obstbäume zu entdecken gibt.

​​​​​​​Der darauf folgende Abschnitt Gerauaue bildet mit ca. 22 ha die größte Fläche des Komplexes. Hier sticht besonders der neue Auenteich hervor, auf den man durch die neue Brücke einen wunderbaren Überblick hat. Im nördlichen Bereich der Anlage befinden sich das attraktiv umgestaltete und angepasst Baseballfeld sowie der Sportplatz Geraaue.


​​​​​​​Abgeschlossen wird das Parkband vom Park am ehemaligen Heizkraftwerk und dem Kilianipark. Besuchenswert sind hier vor allem der Inklusionsspielplatz und die Outdoor Fitness-Anlage.

Erfurt - Nordsee

Die Gera, ein Nebenfluss der Unstrut, ist Erfurts Wasser- und Lebensader. Urkundlich als „Erfes“ – dunkles Wasser – überliefert, gab der Fluss der Stadt einst ihren Namen. Er ist das verbindende Band der Grünanlagen und führt mit dem Gera-Radweg mitten durch die City. Visionär plante 1920 die Erfurter Handelskammer über Kanäle, Schleusen und eigenem Hafen, die Stadt mit der Nordsee zu verbinden. Der Traum platzte, aber per Drahtesel ist er heute erfüllbar. Entlang des Radfernweges Thüringer Städtekette via Weimar und Jena, gelangt man über den Saale- und Elbradweg naturnah direkt bis zur Nordsee.

 

Allerlei Möglichkeiten


Weitere Informationen